1. Tag

black torbie / wh.
Geburtsgewicht 117 Gramm

Stammbaum

Alle Fotos öffnen sich mit einem Klick vergrößert in einem separaten Fenster

7. Tag


Zu meinem Entzücken kam dann 20 Minuten nach dem 1. um 2.20 Uhr "was Buntes".
Kleine Eitelkeiten sind auch bei Katzen erlaubt - zumal wenn sie so kapriziös bunt werden.
Deswegen: Vanity
Am 7. Tag 198 Gramm.

14. Tag


Lautstark wehrt sich die kleine Maus gegen den Fototermin!
270 Gramm entzückende Empöööörung!

14. Tag


Bei Muddi Pelli am Bauch ist dann mein "kleiner Überfall" gleich wieder vergessen...

21. Tag


Vanity ist ein immer zufriedenes aber extrem neugieriges Mädel. Knabbert schon an meinen Fingern (erste Zähnchen!!) und bringt heute 380 Gramm auf die Waage.

Pause...


Muddi Pelli nimmt während der Fotosession eine "Auszeit". Puhhh... 7 Zwerge die das krabbeln anfangen... Ein Sack Flöhe :-) Gras ist gesund und die Farbe Grün beruhigt die Nerven :-))

4. Woche


Die beiden bunten Knutschmäuse...
Vanity wiegt heute 438 Gramm und ist nicht zu bremsen.

4. Woche



... höchstens von Tante Hippie, die auch bei diesen Zwergen auf Ordung achtet und sich um alles kümmert.

5. Woche


Vanity hat heute genau 500 Gramm, war also auch dran. Mädels sind ja sowas von tapfer!

Diese bunte Zaubermaus bringt heute 670 Gramm auf die Waage - und alles durcheinander. Unschuldig gucken geht schon... schmusen und schmeicheln selbstverständlich auch!

Am Ende der 7. Woche kennt das Selbstbewustsein von 870 Gramm manchmal keine Grenzen - und Elmo muss sie aufzeigen :-)

8. Woche




Sie IST eitel, und die allerallerschmusigste.
Und die allerallerfrechste.
Und die allerallerneugierigste.

soooo lang



und soooo lang und bunt und heute 1060 Gramm schwer.


Fräulein Bunt mischt immer mittendrin mit. 1300 Gramm Übermut, Schabernack und Liebe.

12. Woche Mit "alle Beine in der Schüssel" sind es ganau 1700 Gramm buntes Mädel

Trotz Besuch: Müde Katzenkinder können auch im größten Trouble entspannt schlafen. Mit Brüderchen im Arm besonders gut!
Vanity bringe ich am 26. zum neuen Personal, das sich schon unbändig über den Familienzuwachs freut.
Knapp 15 KM entfernt kommt sie in illustre Katzengesellschaft und zu Sonny Boy (dem Bruder von Smart Crooner).





Erste Annäherungen direkt nach dem Einzug - und der Beginn einer innigen Freundschaft in den 2 Tagen danach.
Sonny (Bruder von meinem Smart Crooner) weist das freche bunte Kind
in alle gepflogenheiten des Haushalts ein.
Und teilt natürlich alle Spielmöglichkeiten mit ihr.
Dafür erntet er dann stürmische Umarmungen...




Ob Küchenspüle oder Außengehege:
Alles muss gezeigt und inspiziert werden.


> zurück